Grand Prix: Lena singt für Deutschland

+
Lena Meyer-Landrut singt für Deutschland

Köln - Es war die wohl bislang aufwändigste Kandidatensuche Deutschlands für den Eurovision Song Contest. Seit Freitag Abend ist nun klar, wer uns in diesem Jahr vertritt: Lena Meyer-Landrut!

Die 18-Jährige setzte sich im Finale gegen Jennifer Braun durch und fährt für Deutschland in die norwegische Hauptstadt. Ende Mai singt die Schülerin mit dem leicht außerirdischen Charme beim Schlagerfestival vor mehr als 120 Millionen Fernsehzuschauern von Portugal bis Russland.

Lena Meyer-Landrut im Porträt

Unser Star für Oslo! Lena Meyer-Landrut im Porträt

Die Zuschauer haben am Freitagabend mit ihren Stimmen entschieden - sie wählten nicht nur die Interpretin, sondern durften auch über den Song abstimmen. Die Wahl fiel auf das Lied "Satellite".

Für die Show "Unser Star für Oslo" kam es zu einer ungewöhnlichen Kooperation: Gemeinsam richteten die ARD und ProSieben den Vorentscheid aus. Die Suche nach dem deutschen Teilnehmer machte sich Stefan Raab zur "nationalen Aufgabe". Jetzt ist diese gelöst.

Am 29. Mai soll nun für Deutschland die Pleitenserie der Vorjahre beendet werden. 2009 belegte das Duo Alex Swings Oscar Sings! in Moskau den 20. Platz unter 25. Teilnehmern. 2008 blamierten sich No Angels in Belgrad auf dem geteilten letzten Platz. Mit Lena Meyer-Landrut kann es also eigentlich nur besser werden ...

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.