Kritik gegen Maßnahmen

„Unterschätzen Macht“: Sängerin warnt vor schlechten Einfluss durch Nena

Nena auf der Bühne und eine deutsche Sängerin
+
Eine deutsche Sängerin appelliert an Nena, die zuletzt wegen der Corona-Auflagen ihre Tour für 2022 absagte.

„Ich mache da nicht mit“, erklärt Nena bei ihrer Tourabsage. Grund dafür sind die Corona-Maßnahmen. Die Sängerin Kerstin Ott kann diese Entscheidung nicht verstehen – und appelliert.

Aufgrund der anhaltenden Kritik hat Nena ihre Tour für 2022 endgültig abgesagt. Die Sängerin Kerstin Ott (39) äußert sich ebenfalls in ihren Songtexten öfter gesellschaftskritisch. Kritisch sieht sie allerdings die Äußerungen ihrer Kollegen. „Grundsätzlich kann ich diese Aluhut-Geschichten überhaupt nicht nachvollziehen“, so die Sängerin in einem Interview.
Wie RUHR24 erklärt, ist die Sängerin Kerstin Ott der Meinung, dass bekannte Musiker wie Nena ihre Macht unterschätzen*.

Nach Ott haben Musiker mit großen Namen eben auch Verantwortung, die sie übernehmen müssen. „Ich finde das sehr schlimm und glaube, dass diese Menschen ihre Macht manchmal unterschätzen“, so die Musikerin weiter. Sie bezweifle, dass Nena und Xavier Naidoo den „richtigen Ansatz verfolgen“ würden. „Manchmal habe ich das Gefühl, dass sie mit dem Kopf gegen irgendeine Wand gerannt sind.“ *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.