Für „Sandy“-Opfer

US-Band Bon Jovi spendet eine Million Dollar

+
Jon Bon Jovi: Große Stimme und noch größeres Herz.

New York - Rund acht Monate nach dem verheerenden Wirbelsturm „Sandy“ haben der US-Sänger Jon Bon Jovi (51) und seine Band nochmals umgerechnet etwa 780.000 Euro für die Opfer gespendet.

„Das hört sich viel an, aber es ist wirklich nur ein Tropfen auf den heißen Stein, denn viele Menschen leiden noch“, sagte Bon Jovi US-Medienberichten vom Dienstag zufolge bei einem Besuch an der Küste des US-Bundesstaats New Jersey, wo der Sänger aufgewachsen ist.

Diese Stars rockten für die "Sandy"-Opfer

Diese Stars rockten für die "Sandy"-Opfer
Wohl die Sensation des Abends: Dave Grohl, Krist Novoselic und Tour-Gitarrist Pat Smear (einstmals "Nirvana") standen zum ersten Mal seit 20 Jahren wieder zusammen auf der Bühne. Den verstorbenen Kurt Cobain ersetzte Ex-"Beatle" Paul McCartney, dessen Hit  "American Woman das Quartett rockig wie nie zum Besten brachte. © ap
Diese Stars rockten für die "Sandy"-Opfer
"The Boss" Bruce Springsteen und Bon Jovi © ap
Diese Stars rockten für die "Sandy"-Opfer
Roger Waters von Pink Floyd © ap
Diese Stars rockten für die "Sandy"-Opfer
Die Rolling Stones mit... © ap
Diese Stars rockten für die "Sandy"-Opfer
... Keith Richards und Mick Jagger natürlich © ap
Diese Stars rockten für die "Sandy"-Opfer
Gitarrengott "Slowhand" Eric Clapton © ap
Diese Stars rockten für die "Sandy"-Opfer
Auch die Alt-Rocker von "The Who" gaben sich die Ehre © ap
Diese Stars rockten für die "Sandy"-Opfer
Lebende Rock-Legende: Billy Joel © ap
Diese Stars rockten für die "Sandy"-Opfer
Diese Stars rockten für die "Sandy"-Opfer © ap
Diese Stars rockten für die "Sandy"-Opfer
Chris Martin von "Coldplay" im Duett mit R.E.M.-Sänger Michael Stipe © ap
Diese Stars rockten für die "Sandy"-Opfer
Auch die Moderatoren des Abends waren aus der A-Liste: Etwa die Tochter des Ex-US-Präsidenten Bill Clinton, Chelsea © ap
Diese Stars rockten für die "Sandy"-Opfer
Schauspielerin Blake Lively © ap
Diese Stars rockten für die "Sandy"-Opfer
Jason Sudeikis und Ex-Mrs. Cruise, Schauspielerin Katie Holmes © ap
Diese Stars rockten für die "Sandy"-Opfer
Polit-Satiriker Stephen Colbert... © ap
Diese Stars rockten für die "Sandy"-Opfer
... und Kollege Jon Stewart moderierten © ap
Diese Stars rockten für die "Sandy"-Opfer
Rapper P. Diddy und Schauspielerin Olivia Wilde ("Dr. House") © ap
Diese Stars rockten für die "Sandy"-Opfer
Komiker Chris Rock © ap
Diese Stars rockten für die "Sandy"-Opfer
Komiker Adam Sandler sang ein "Halleluiah" © ap
Diese Stars rockten für die "Sandy"-Opfer
US-Talkshow-Moderator Jimmy Fallon © ap

Schon direkt nach dem Sturm im vergangenen Oktober, der New Jersey schwer getroffen hatte, war Bon Jovi in seine Heimat geeilt und hatte bei Benefizkonzerten Spenden gesammelt.

dpa

"Sandy" hinterlässt Chaos und verheerende Schäden

Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd
Weite Teile der US-Ostküste sind verwüstet. Die von Wirbelsturm "Sandy" verursachten Schäden sind verheerend. US-Präsident Obama verspricht unbürokratische Hilfe. Und doch stehen viele Amerikaner vor den Trümmern ihrer Existenz. © dpa/dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.