Nach 22 Jahren Ehe

US-Filmemacher Michael Moore: Scheidung

+

Detroit - US-Filmemacher Michael Moore und seine vormalige Frau Kathleen sind nach 22 Jahren Ehe offiziell geschieden.

In seinen Dokumentarfilmen wettert Michael Moore gegen den Kapitalismus, mit seinem Erfolg an der Kinokasse hat der Oscarpreisträger aber selbst ein Vermögen angehäuft. Die Scheidung von seiner Frau warf nun ein Schlaglicht auf Moores Besitztümer, die auf 50 Millionen Dollar (37 Millionen Euro) geschätzt werden. Aus Gerichtsdokumenten ging hervor, dass ein Grund für die Trennung Streitereien ums Geld gewesen seien.

Den Angaben zufolge warf Moore seiner Gattin Kathleen Glynn bei der Vergrößerung der gemeinsamen Villa im Bundesstaat Michigan Verschwendung vor. Der Wert des Anwesens wird laut der Zeitung "Detroit News" auf zwei Millionen Dollar geschätzt. Michael und Kathleen Moore waren 22 Jahre lang verheiratet. Der Filmemacher ("Bowling for Columbine", "Fahrenheit 9/11", "Kapitalismus: Eine Liebesgeschichte") erklärte, die Scheidung sei "einvernehmlich und freundschaftlich" vollzogen worden.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.