US-Filmproduzent Richard Zanuck ist tot

+
Gestorben: US-Filmproduzent Richard D. Zanuck (77).

New York - Filmproduzent Richard D. Zanuck, der an so erfolgreichen Streifen wie “Der weiße Hai“, “Miss Daisy und ihr Chauffeur“ und “Der Clou“ beteiligt war, ist tot.

Wie die “New York Times“ unter Berufung auf seinen Sprecher Jeff Sanderson berichtete, starb er am Freitag in seinem Haus in Beverly Hills an einem Herzanfall. Er wurde 77 Jahre alt.

Mit der Tragikkommödie “Miss Daisy und ihr Chauffeur“ mit Morgan Freeman und Jessica Tandy in den Hauptrollen gewann Zanuck zusammen mit seiner Frau Lili Fini 1990 den Oscar für den besten Film. “Der Weiße Hai“ und “The Verdict - Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit“ waren jeweils dafür nominiert.

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Steven Spielberg, mit dem Zanuck Mitte der 70er Jahre den Hai-Schocker gedreht hatte, würdigte die Verdienste des Verstorbenen. “Er hat mir alles beigebracht, was ich über das Produzieren weiß“, zitierte die “New York Times“ aus einer Erklärung Spielbergs.

Zanuck entstammte einer einflussreichen Hollywood-Familie. Sein Vater Darryl F. Zanuck war ebenfalls Filmproduzent, Oscar-Gewinner und Mitbegründer des 20th Century Fox-Studios, in dem auch der Sohn später eine leitende Stellung einnahm.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.