Nach langer Krankheit

US-Jazzmusiker Charlie Haden gestorben

+
Jazzmusiker Charlie Haden ist tot.

Los Angeles - Der legendäre US-Jazz-Kontrabassist und Komponist Charlie Haden ist tot. Laut einer Mitteilung der Plattenfirma ECM schrieb, starb Haden nach langer Krankheit am Freitag in Los Angeles im Alter von 76 Jahren.

In seiner Jazz-Karriere, die sich laut „New York Times“ über sieben Jahrzehnte erstreckte, trat er unter anderem mit Keith Jarrett, John Coltrane und Dizzy Gillespie auf. Er arbeitet aber auch mit Musikgrößen wie Yoko Ono, Ringo Starr und Rickie Lee Jones zusammen.

Geboren wurde Haden am 6. August 1937 in Iowa in einer Musikerfamilie. Die Haden Family hatte eine Radioshow, in der der Sohn häufig als jodelndes Kleinkind auftrat.

In den späten 50er Jahren sei er als Mitglied im Free Jazz Quartett des Saxofonisten Ornette Coleman zu Ruhm gekommen, schrieb „Variety“. Später schloss er sich Keith Jaretts Ensemble an. Dreimal gewann er den Grammy. Haden hinterlässt seine Ehefrau Ruth Cameron und vier Kinder.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.