US-Kritiker: Waltz überzeugt in schlechtem Film

+
Das Darsteller-Trio in dem Hollywoodfilm "Wasser für die Elefanten" (v.l.n.r.): Robert Pattinson, Reese Witherspoon und Christoph Waltz.

Los Angeles - Die Bestsellerverfilmung “Wasser für die Elefanten“ ist bei den meisten US-Kritikern schlecht weggekommen, Großes Lob gab es aber für Hauptdarsteller Christoph Waltz (54).

In der Rolle eines jähzornigen Zirkusdirektors sei er “erstklassig“, wertete die “Los Angeles Times“ seinen Auftritt, “dieselbe Intensität“, die Waltz in seiner Oscar-prämierten Rolle als Nazi-Offizier Hans Landa in “Inglourious Basterds“ zeigte, befand die “New York Times“ am Freitag. Der deutsch-österreichische Schauspieler wurde im Jahr 2010 mit dem Nebenrollen-Oscar ausgezeichnet.

Deutsche Oscar-Nominierungen

"And the winner is...Germany!" Deutsche Oscar-Nominierungen

Reese Witherspoon spielt eine Elefanten-Kunstreiterin, die mit dem Zirkusdirektor verheiratet ist. “Twilight“-Star Robert Pattinson mimt einen jungen Tierarzt, der sich in das Manegen-Starlett verliebt. Von dem Darstellertrio sei nur Waltz wirklich überzeugend, urteilte der Kritiker des “San Francisco Chronicle“. “Nach “Inglourious Basterds“ konnten wir von einer großartigen Darbietung sprechen. Nach “Wasser für die Elephanten“ können wir von einem großartigen Schauspieler reden“.

Das Melodram, das in der amerikanischen Depressionsära im Jahr 1931 spielt, läuft seit Karfreitag in den US-Kinos. In Deutschland ist der Film ab dem 28. April zu sehen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.