Moderator bekennt sich zu Homosexualität

+
Bekannter Moderator und Journalist: Anderson Cooper hat sich zu seiner Homosexualität bekannt.

New York - Lange wurde spekuliert - doch er hat immer geschwiegenl. Damit ist jetzt Schluss. Der US-Journalist Anderson Cooper bekennt sich zu seiner Homosexualität.

Der bekannte US-Journalist Anderson Cooper hat lang anhaltende Spekulationen um seine sexuelle Orientierung beendet und sich zu seiner Homosexualität bekannt. „Es ist eine Tatsache, ich bin schwul, war es immer, werde es immer sein“, schrieb Cooper in einem am Montag im Internetportal „The Daily Beast“ veröffentlichten Brief. Er könne nicht glücklicher, zufriedener und stolzer sein, schrieb er. „Ich denke, Sichtbarkeit ist wichtig, wichtiger als meine als Reporter geschützte Privatsphäre zu wahren“, erklärte er.

Lange Zeit war Coopers Sexualität Gegenstand von Gerüchten und Spekulationen gewesen, da er aus privaten und beruflichen Gründen zu dem Thema geschwiegen hatte. Cooper moderiert eine eigene Sendung im US-Fernsehsender CNN.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.