Im Alter von 71 Jahren

US-Regisseur Curtis Hanson gestorben

+
Filme wie "8 Mile" oder "L.A. Confidential" wurden von Curtis Hanson gedreht.

Los Angeles - Der US-amerikanische Filmregisseur Curtis Hanson ist mit 71 Jahren gestorben. Er wurde am Dienstag in seinem Zuhause in Hollywood tot vorgefunden.

Der US-Regisseur Curtis Hanson, der 1998 für das Drehbuch zu dem Thriller "L.A. Confidential" mit dem Oscar ausgezeichnet wurde, ist mit 71 Jahren gestorben. Wie die Polizei in Los Angeles mitteilte, wurde Hanson am Dienstag in seiner Wohnung im Villenviertel Hollywood Hills tot aufgefunden. Die Polizeibeamten vor Ort gingen von einem natürlichen Tod aus.

Den Oscar für "L.A. Confidential" erhielt Hanson gemeinsam mit Brian Helgeland. Hanson blickte zu diesem Zeitpunkt bereits auf eine erfolgreiche Karriere als Regisseur, Autor und Filmproduzent zurück. Zu den Filmen, mit denen er als Regisseur bekannt wurde, zählen "Die Hand an der Wiege" (1992) und "Am wilden Fluss" (1994). Der auf einem Roman basierende Thriller "L.A. Confidential" war mit Stars wie Russell Crowe, Kevin Spacey, Kim Basinger, Guy Pearce, James Cromwell und Danny DeVito besetzt.

Erfolgreich waren auch Hansons Verfilmung der Geschichte des Rapstars Eminem, "8 Mile", und seine Verarbeitung der globalen Finanzkrise "Too Big to Fail - die große Krise".

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.