Praktisch veranlagt

US-Sänger John Legend bügelt gern

+
John Legend vertauscht das Mikrophon gerne mal mit dem Bügeleisen. Foto: John G. Mabanglo

Oscar-Gewinner John Legend ("Glory") kommt aus einer Schneider-Familie - und das hat seine Spuren hinterlassen.

London (dpa) - John Legend bügelt seine Kleidung gern selbst. Das verriet der zehnfache Grammy-Gewinner im Interview der Deutschen Presse-Agentur.

Zwar habe er eine Stylistin, die sich bei Fotoshootings oder Videodrehs darum kümmere, sagte der 37-Jährige. "Aber wenn ich zuhause bin oder im Hotel, dann bügle ich meine Sachen in der Regel selbst." Den Grund dafür nannte Legend auch: "Meine Eltern waren beide Schneider und haben uns früh beigebracht, wie man bügelt. Das ist sehr praktisch."

Auch als er seine Ehefrau Chrissy Teigen an einem Set kennenlernte, bügelte der Sänger gerade, allerdings nicht, wie das US-Model einmal behauptete, seine Unterwäsche. "Ich habe noch nie in meinem Leben meine Unterwäsche gebügelt", stellte er lachend klar. "Ich glaube, das hat sie mal aus Spaß gesagt." Am 2. Dezember erscheint John Legends neues Album "Darkness And Light".

Website von John Legend

Twitter-Account von John Legend

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.