US-Sängerin Katy Perry überstrahlt alle Gäste

New York  - US-Sängerin Katy Perry (“I kissed a Girl“) hat bei einer Gala in New York die anderen Gäste überstrahlt. Das schaffte sie allein mit ihrem Kleid:

Katy Perry trug zur Gala ein Kleid mit LED-Beleuchtung

Ihr Kleid leuchtete dank LED-Lämpchen - und war damit das auffälligste des Abends. “Ich finde, ich muss die Mädchen repräsentieren, die einfach nur loslegen und ihr eigenes Ding machen - und die dabei spontan und selbstbewusst sind“, sagte Perry. Eingeladen zu der Wohltätigkeitsgala im Metropolitan Museum of Art hatten unter anderem die TV-Moderatorin Oprah Winfrey und die Chefredakteurin der US-Ausgabe der “Vogue“, Anna Wintour. Thema war in diesem Jahr “die amerikanische Frau“.

Die TV-Moderatorin Winfrey sagte bei ihrer Ankunft auf dem roten Teppich, sie freue sich darauf, einige Gläser Tequila zu trinken. Zu den Gästen zählten Justin Timberlake, Jennifer Lopez und “Harry-Potter“-Schauspielerin Emma Watson. Viele der Gäste erschienen in Begleitung der Designer ihrer Abendgarderobe.

Schaulaufen der Promis im Museum of Modern Art

Schaulaufen der Promis im Museum of Modern Art

Rubriklistenbild: © ap

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.