US-Serienstar Dixie Carter mit 70 Jahren gestorben

+
Dixie Carter und Ehemann Hal Holbrook beim Academy Awards Nominee Luncheon.

Los Angeles - Dixie Carter ist im Alter von 70 Jahren gestorben. Noch 2007 war die Schauspielerin für ihre Rolle als verbissene Mutter in der Serie “Desperate Housewives“ ausgezeichnet worden.

Jahrelang gab sie in der TV-Serie “Designing Women“ den Ton an, in “Desperate Housewives“ glänzte sie als grimmige Mutter: Die amerikanische Schauspielerin Dixie Carter ist am Samstag im Alter von 70 Jahren gestorben. Ihr Ehemann, Schauspieler Hal Holbrook, sprach bei “People.com“ am Sonntag von einem “schrecklichen Schlag“ für die Familie. Über die Todesursache wurde zunächst nichts bekannt.

Emmy: Impressionen von der Preisverleihung

Emmy: Impressionen von der Preisverleihung

Die dunkelhaarige Südstaatenschönheit begann ihre Karriere beim Theater in New York. In den 1980er Jahren wurde Carter in Hollywood durch die Sitcom “Designing Women“ (“Sugarbaker's - Mann muss nicht sein“) bekannt. Darin mimte sie die resolute Innenausstatterin Julia Sugarbaker. Ihre Rolle als verbissene Mutter von Kyle MacLachlans Charakter in der Hit-Serie “Desperate Housewives“ brachte ihr 2007 eine Emmy-Nominierung ein. Mit ihrem Mann Hal Holbrook (“Die Firma“, “Into the Wild“) drehte sie im vorigen Jahr den Spielfilm “That Evening Sun“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.