US-Tanzshow: Sarah Palin unterstützt ihre Tochter

+
“Dancing With the Stars“: Bristol Palin tanzt in einem roten Kleid mit Partner Mark Ballas.

Los Angeles - Sarah Palin hält mit ihrer Meinung eigentlich nie hinter dem Berg, bei der Fernsehsendung “Dancing With the Stars“ machte sie jetzt aber eine Ausnahme.

Die frühere republikanische Vizepräsidentschaftskandidatin hatte nur Gutes zu sagen über den Auftritt ihrer Tochter, die sie nur “Bristol the Pistol“ nennt, und ihrer Konkurrentinnen, als sie kurz von Moderator Tom Bergeron interviewt wurde. Palin lobte zurückhaltend “den Mut, Spaß und die Ausgelassenheit“ der Tänzer und sagte nichts über die Jury.

“Es ist wie beim Hockey“, erklärte Palin am Montag. “Man sagt nicht über die Schiedsrichter, bis die eigene Mannschaft vorn liegt.“ Bristol Palin war am Montag die letzte Tänzerin. Sie kam dabei mit ihrem Partner Mark Ballas auf 22 von 30 möglichen Punkten. Und auf die Frage, wie das so sei, mit der Mutter im Publikum, erklärte die 19-Jährige: “Es ist überwältigend.“

So sexy: Sarah Palins Tochter Bristol

So sexy: Sarah Palins Tochter Bristol

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.