Keine Sozialen Medien

Uschi Obermaier hat keine Zeit für Twitter und Facebook

+
Uschi Obermaier setzt klare Prioritäten. Foto: Arno Burgi

Das wilde Party-Leben hat sie längst aufgegeben. Tiere, Natur, Schmuckarbeiten und Freunde stehen heute bei dem Ex-Topmodel ganz oben.

Los Angeles (dpa) - Fans von Uschi Obermaier, die auf Tweets und Facebook-Einträge des früheren Topmodels hoffen, können ihre Suche in den sozialen Medien aufgeben.

"Das mache ich überhaupt nicht", sagte die Wahlkalifornierin der Deutschen Presse-Agentur. "Ich bin weder auf Facebook noch Twitter noch Instagram. Ich bin zwar ein sehr visueller Mensch und mache auch schöne Fotos, vor allem von Tieren, aber für Social Media habe ich nicht die Zeit, das interessiert mich nicht."

Die gebürtige Münchnerin, die als rebellische Sex-Ikone Ende der 1960er bekannt wurde, lebt mit ihrem Hund nordwestlich von Los Angeles im ländlichen Topanga Canyon. Ihre Zeit verbringe sie mit Tieren, Natur, Schmuckarbeiten und ihren Freunden, sagt Obermaier. Am 24. September wird das Ex-Model 70 Jahre alt.

Uschi Obermaier Webseite

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.