Veganerin Michelle Pfeiffer brät Sohn Steaks

+
Michelle Pfeiffer isst keine tierischen Produkte. Sieht die 55-Jährige deshalb noch so jung aus?

Hamburg - Michelle Pfeiffer (55) verzichtet komplett auf tierische Produkte. Ihrem Sohn möchte sie ihre selbst gewählte Ernährungsweise jedoch nicht aufzwingen.

„Ich bin im Lauf der vergangenen Jahrzehnte Vegetarierin und dann Veganerin geworden“, sagte die Hollywood-Schauspielerin („Gefährliche Liebschaften“) dem Magazin „Neon“ (Dezember). Das sei eher eine gesundheitliche als eine ethische Entscheidung. Früher habe sie ganz anders gelebt. „Zigaretten, Kaffee und Coca-Cola waren meine Hauptnahrungsmittel, als ich ein Teenager war“, sagte Pfeiffer. Wenn man jung sei, verzeihe einem der Körper so manches.

Ihren Kindern drücke sie ihren jetzigen Lebensstil übrigens nicht auf. Sie versuche, „unideologisch“ zu sein: „Wenn mein Sohn in den Ferien von der Uni zu Besuch kommt, haue ich ihm ein Steak in die Pfanne oder brate ihm ein Hühnchen.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.