Keine Pause für die Familie

So verbrachten die Beckhams den Valentinstag

+
David Beckham und die Kinder in der ersten Reihe bei Victorias Fashion-Show.

New York - Romantik sieht anders aus: Weil Victoria Beckham eine wichtige Show in New York hatte, tanzte die ganze Familie Beckham bei Mamas Modenschau an.

Für Romantik war bei den Beckhams am Valentinstag erst einmal wenig Zeit: Designerin Victoria Beckham hat am Sonntag in New York ihre neue Kollektion für den Herbst und Winter präsentiert. Aufmerksam begutachtet wurden die Models von Victorias Mann, dem einstigen Fußballstar David Beckham, sowie den gemeinsamen vier Kindern, die allesamt in der ersten Reihe im Publikum Platz genommen hatten.

Als eine "sehr feminine Kollektion" mit maskulinem Einschlag beschrieb die britische Modeschöpferin und Sängerin ihre diesjährige Herbst- und Wintermode. Die Models liefen mit strengen Frisuren in großen Mänteln, aber auch engen Röcken und Kleidern in schwarz-weiß über den Laufsteg. Farbtupfer gab es in orange, grün und braun, auch gestreifte Stücke trugen viele Models.

Backstage bekam Victoria Beckham einen Strauß Rosen von einem Gratulanten - verbunden mit besten Wünschen zum Valentinstag. Doch danach befragt, ob sie später selbst noch etwas Besonderes geplant habe, war die Antwort eher unromantisch: "Ich werde arbeiten!"

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.