Französische Justiz ermittelt

Vergewaltigungs-Vorwürfe gegen Schwiegervater von Pippa Middleton

+
Pippa Middleton und ihr Vater Michael Middleton während ihrer Hochzeit im Sommer 2017.

Gegen den Schwiegervater von Pippa Middleton, der Schwester von Herzogin Kate, David Matthews wurden Vergewaltigungs-Vorwürfe erhoben.

München - Die französische Justiz hat wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung einer Minderjährigen ein Ermittlungsverfahren gegen den Schwiegervater von Pippa Middleton, David Matthews, eingeleitet. Wie am Freitag aus Justizkreisen in Paris verlautete, wurde Matthews am Dienstag in Gewahrsam genommen und verhört. Am Donnerstag sei das Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Matthews sei unter Auflagen auf freien Fuß gekommen. 

Die Ermittlungen betreffen den Angaben zufolge mutmaßliche Vorfälle aus den Jahren 1998 und 1999. Eine Klage sei im vergangenen Jahr eingereicht worden. Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt. Zuerst hatte der französische Radiosender Europe 1 über den Fall berichtet. 

Pippa Middleton: Herzogin Kates Schwester 

Pippa Middleton ist die Schwester von Herzogin Catherine, der Ehefrau des britischen Prinzen William. Sie genießt spätestens seit der Hochzeit von Kate und William, bei der sie ein Aufsehen erregendes Kleid trug, große mediale Aufmerksamkeit. So wurde auch ihre Hochzeit im Mai 2017 mit dem Hedgefonds-Manager James Matthews von der Öffentlichkeit aufmerksam verfolgt. Ihr Schwiegervater David Matthews ist ein wohlhabender Finanzmanager und ehemaliger Rennfahrer.

Lesen sie auch: „Meghan Markle und Herzogin Kate: Die Royal-Traumfrauen im Vergleich“


AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.