Wer vergnügt sich hier beim Skifahren in Aspen?

+
Michelle Obama beim Skiurlaub in Aspen

Aspen - Der letzte Urlaub ist erst ein paar Wochen her, doch dieser Promi kann vom Relaxen offenbar gar nicht genug bekommen. Dick eingepackt macht diese Lady derzeit die Pisten im Nobelskiort Aspen unsicher.

Unter der Skibrille und dem Helm ist sie kaum zu erkennen, aber es handelt sich tatsächlich um Präsidenten-Gattin Michelle Obama. Die Frist Lady urlaubt derzeit mit ihren beiden Töchtern Sasha und Malia im Nobelskiort Aspen. Zuvor hat der Secret Service über mehrere Tage den Ort observiert, um sicherzustellen, dass die Präsidenten-Familie hier nicht in Gefahr ist. Außerdem stehen den drei Damen sieben Beamten der örtlichen Polizei zur Verfügung.

Barack Obama: So macht der mächtigste Mann der Welt Urlaub

Barack Obama: So macht der mächtigste Mann der Welt Urlaub

Der Urlaub stößt in den USA auf Kritik, da die Obamas erst vor wenigen Wochen 17 Tage auf Hawaii waren. Den Steuerzahler hat der Weihnachtsurlaub etwa vier Millionen Dollar gekostet, berichtet das Nachrichtenportal dailymail.co.uk. Besonders makaber: Erst vergangenes Jahr bat Barack Obama die Amerikaner zu sparen. Wenn das Geld nicht reiche, könne man ja auch zu Hause bleiben, statt Essen zu gehen oder Urlaub zu machen.

mm

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.