Verlässt Nadja die No Angels vorzeitig?

+
No Angels Sängerin Nadja Benaissa wird die Band vielleicht verlassen.

Frankfurt - Nach dem Ende des Prozesses gegen Nadja Benaissa (28) ist unklar, ob sie noch Mitglied der Pop-Gruppe No Angels ist. Der Bandmanager formulierte die Antwort auf eine Nachfrage sehr offen.

Lesen Sie dazu auch:

Nadja: Tränen im Gerichtssaal

Auf die Frage, ob Benaissa im Dezember mit den anderen drei Bandmitgliedern die Club-Tournee fortsetze, sagte Bandmanager Khalid Schröder der Nachrichtenagentur dpa: “Dazu möchten wir derzeit noch nichts sagen, wir sind heute nur bei dem Prozessausgang.“

Die No Angels - Eine Karriere in Bildern

Die No Angels - Eine Karriere in Bildern

Nach dem Urteilsspruch vom Donnerstag zeigten sich die Frauen laut Schröder “erleichtert, dass jetzt Klarheit herrscht“ und “dass das Ganze vorbei ist“. “Die No Angels wünschen allen Betroffenen und deren Familien und natürlich auch Nadja und ihrer Tochter für die Zukunft viel, viel Kraft.“

Benaissa ist vom Amtsgericht Darmstadt zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden, weil sie einen Mann mit dem Aidsvirus angesteckt hat, obwohl sie von ihrer HIV-Infektion wusste.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.