Deutscher Radiopreis 2013: Die besten Bilder

1 von 46
Am Donnerstag Abend wurde in Hamburg der Deutsche Radiopreis in zehn Kategorien an Deutschlands beste Radiomacher verliehen.
2 von 46
Die Moderatorin Barbara Schöneberger posiert vor der Verleihung des Deutschen Radiopreises in Hamburg.
3 von 46
Moderatorin Sonya Kraus posiert vor der Verleihung auf dem roten Teppich.
4 von 46
Der Sänger Campino (2.v.l.) und die Band "Die Toten Hosen" posieren vor der Verleihung.
5 von 46
Rapper Cro mit seiner Band auf dem roten Teppich in Hamburg.
6 von 46
Die Schauspielerinnen Bettina Zimmermann (l) und Anna-Maria Mühe auf dem roten Teppich.
7 von 46
Die Mitglieder der britischen Synthie-Pop-Band Hurts auf dem roten Teppich in Hamburg.
8 von 46
Schauspielerin Nina Bott vor der Preisverleihung.
9 von 46
Die Journalisten (l.-r.) Helmut Markwort, Patricia Riekel und Manager Helmut Thoma mit seiner Frau posieren vor der Verleihung auf dem roten Teppich.

In Hamburg wurde am Donnerstag Abend der Deutsche Radiopreis verliehen. Neben den Radiostars waren auch Showgrößen wie Hurts, Cro und Jamie Cullum dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.