Verona Pooths Baby wird ein Junge

+
Verona Pooth, Werbe-Ikone, und ihr Ehemann Franjo  bekommen Ende Juni einen zweiten Sohn.

Berlin - Verona Pooth, Werbe-Ikone, und ihr Ehemann Franjo  bekommen Ende Juni einen zweiten Sohn. Das hat die 42-Jährige in einem Interview verraten. Worauf sie sich nun besonders freut:

“So wie es aussieht, wird es ein kleiner Junge, eigentlich wollte ich mich überraschen lassen, aber die letzte Ultraschall-Untersuchung war eindeutig“, verriet sie der “Bild“-Zeitung (Onlineausgabe).

Die zehn coolsten Promi-Werbespots

Die 10 coolsten Promi-Werbespots

“Es ist toll zu spüren, wie da so ein kleines Leben in einem wächst. Ich genieße jeden Tag und erwische mich dabei, wie ich mich auf jede neue Ultraschall-Untersuchung freue.“ Wie der Bruder ihres ersten Sohnes San Diego (7) heißen soll, wollte die TV-Prominente allerdings nicht verraten.

Bei der Geburt ihres ersten Kindes war sie 35. Ihr Sohn kam am 10. September 2003 per Kaiserschnitt in der Kölner Universitätsklinik zur Welt. Sie wolle viele Kinder, hatte Verona Pooth in früheren Interviews gesagt. Sie wünsche sich fünf, realistisch wären aber drei.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.