"Passengers"

Verstärkung für Jennifer Lawrence in Sci-Fi-Romanze

+
Jennifer Lawrence und Michael Sheen reisen in den Weltraum. 

Los Angeles - Der britische Schauspieler Michael Sheen begibt sich an der Seite von "Tribute von Panem"-Star Jennifer Lawrence in den Weltraum.

Wie "Variety" berichtet, soll Sheen in der Science-Fiction- Romanze "Passengers" einen Roboter spielen. Das Sony-Studio hat bereits Chris Pratt für die männliche Hauptrolle verpflichtet. Die Story nach dem Skript von Jon Spaihts ("Prometheus – Dunkle Zeichen") spielt an Bord eines Raumschiffs, das gefrorene Menschen zu einer Weltraumkolonie transportiert.

Nach einer Panne wachen ein Mann und eine Frau aus dem Gefrierzustand auf. Der norwegische Regisseur Morten Tyldum dreht nach "The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben" damit seinen zweiten englischsprachigen Spielfilm.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.