Victoria Beckham designt jetzt auch Luxus-Autos

+
Trägt die Handschrift von Victoria Beckham: Die britische Modedesignerin und Fußballergattin hat eine Kleinserie des Range Rover Evoque gestaltet - unter anderem mit Rotgold und Mohair-Wolle im Innenraum.

Peking - Die neue Kleinserie des Range Rover Evoque trägt die Handschrift von Victoria Beckham. Vor allem im Innenraum verwirklichte sie ihre Ideen. Doch mit einem Geländewagen hat das nicht mehr viel zu tun.

Zierkonsolen aus Rotgold, Teppichböden aus Mohair-Wolle und handvernähtes Leder: So stellt sich die Fußballergattin und Modedesignerin Victoria Beckham einen Geländewagen vor. Wer den Geschmack der Britin teilt, kann so ein Auto bald kaufen. Denn auf der Auto China in Peking (Publikumstage: 27. April bis 2. Mai) zeigt Land Rover eine Sonderedition des Range Rover Evoque, die in Zusammenarbeit mit dem früheren Spice Girl gestaltet wurde. Von Hand gefertigt und ab Oktober lieferbar, soll es davon nach den Herstellerangaben nur 200 Exemplare geben.

Posh-Spice lässt in XXL ihre Hüllen fallen

Posh-Spice lässt in XXL ihre Hüllen fallen

Gebaut wir die Sonderserie ausschließlich als SUV-Coupé mit einem 176 kW/240 PS starken Vierzylindermotor. Alle Fahrzeuge sind mattgrau lackiert, haben glänzend schwarze Kontrastflächen und tragen auch außen Schmuck aus Rotgold. Zum Preis machte Land Rover noch keine Angaben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.