New-York-Fashion-Week

David Beckham: Stolz auf die Fashion-Show seiner Frau

+
David Beckham sah sich die Show seiner Frau in der ersten reihe an.

New York - Mode-Designerin Victoria Beckham (42) hat von Ehemann David (41) und ihren vier Kindern bei der Fashion Week in New York reichlich Unterstützung bekommen.

Am Sonntag saßen der frühere Fußball-Profi und der älteste Sohn des Paares, Brooklyn (17), neben „Vogue“-Chefin Anna Wintour in der ersten Reihe, als Beckham ihre Kollektion präsentierte.

Er sei „sehr stolz“ auf seine Frau, schrieb David Beckham auf Instagram. „Was für eine tolle Show. Gut gemacht, Mum“, gratulierte Brooklyn. Die Mode-Designerin, die als Sängerin bei den Spice Girls bekanntgeworden war, postete auf Instagram eine Karte ihrer Kinder mit der Aufschrift: „Viel Glück mit der Show, wir lieben dich, Brooklyn, Romeo, Cruz und Harper“.

Very proud of my wife and another successful morning in NYC .. @victoriabeckham

Ein von David Beckham (@davidbeckham) gepostetes Foto am

Noch bis zum Donnerstag zeigen renommierte Designer ihre Kollektionen für das Frühjahr 2017. Die New Yorker Fashion Week ist traditionell der Auftakt der internationalen Modewochen, bei denen Schauen in London, Mailand und Paris folgen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.