Fehlendes Vertrauen

Boris Becker packt über die Scheidung aus

Es ist wohl die Trennung des Jahres: Das Traumpaar Lilly und Boris Becker ging Anfang 2018 getrennte Wege und ließ sich scheiden. Nun erzählt die Tennislegende in einem Interview ganz offen über das Scheitern der Ehe.

Monate nach seiner Scheidung hat Boris Becker in einem Interview über die Hintergründe erzählt, die zur Trennung geführt haben. Unter anderem gibt er an, dass der Reiz des Neuen, wenn man aus unterschiedlichen Welten stammt, verblasst ist und darum die Vertrauensbasis fehlte. Am Ende sei die Ehe in die Gleichgültigkeit abgedriftet.

Lesen Sie auch: Bei der Preisverleihung zur Sportlerin des Jahres baggert Boris Becker vor laufender Kamera.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Ina Fassbender

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Videos des Ressorts

Video
Florian Silbereisen schwul? Einst äußerte er sich tatsächlich zu diesen Gerüchten
Während der Beziehung zu Helene Fischer wurde spekuliert, ob Florian Silbereisen schwul sei, die Liebe zur …
Florian Silbereisen schwul? Einst äußerte er sich tatsächlich zu diesen Gerüchten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.