"Hallelujah" als Schlaflied

Video: Sarah und Pietro singen für Söhnchen Alessio

Köln - Das DSDS-Pärchen Sarah Engels und Pietro Lombardi ist froh und glücklich darüber, dass ihr Söhnchen endlich zu Hause ist. Wie sehr, das zeigen die beiden in einem emotionalen Video.

❤️

Posted by Sarah Engels on Sonntag, 26. Juli 2015

Dieses Video erzeugt Gänsehaut! Nach der Sorge um ihr Söhnchen Alessio (sechs Wochen alt) zeigen Sarah Engels (22) und Pietro Lombardi (23) ihr Familienglück in einem Facebook-Clip. Sarah trägt Alessio auf dem Arm und Pietro stimmt den Song "Hallelujah"“ von Leonard Cohen an, Sarah steigt ein. Und Alessio? Der genießt friedlich schlummernd den Gesang seiner Eltern.

Es ist ein Video, das Bände spricht - vor allem nach den vergangenen Wochen. Alessio musste nach der Geburt 25 Tage lang wegen Herzproblemen auf der Kinder-Kardiologie der Kölner Uniklinik bleiben. Jetzt genießen sie die Dreisamkeit zu Hause - endlich!

Mittlerweile scheint es aber nicht mehr so rosig zu laufen für die Lombardis: Angeblich lassen Sie sich scheiden.

fw

Rubriklistenbild: © Sarah Engels auf Facebook

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.