38 Millionen Dollar für Matt und Brad

+
Matt Damon und Brad Pitt

Los Angeles - Wie hoch ist das jährliche Einkommen der Schönen und Reichen? Die Anwälte und Manager von Matt Damon, Brad Pitt und Co. verrieten jetzt, wie vermögend Hollywoods männliche Schauspieler wirklich sind.

Leonardo DiCaprio (36) führt die Riege der bestverdienenden Schauspieler in Hollywood an. Wie das Wirtschaftsmagazin “Forbes“ am Dienstag berichtete, strich der Star aus “Inception“ und “Shutter Island“ in einem Jahr (Mai 2010 bis Mai 2011) rund 77 Millionen Dollar ein.

Ranking: So reich sind Hollywoods Männer

So reich sind Hollywoods Männer

Johnny Depp musste damit seinen Spitzenplatz vom vorigen Jahr aufgeben. Der “Fluch der Karibik“-Star landete mit 50 Millionen Dollar auf dem zweiten Rang. Auf den nächsten Plätzen folgen Adam Sandler (40 Millionen Dollar), Will Smith (36 Millionen Dollar) und Tom Hanks mit 35 Millionen Dollar.

Unter die Top Ten schafften es auch Ben Stiller, Robert Downey Jr., Mark Wahlberg, Tim Allen und Tom Cruise. Um das Einkommen zu schätzen, hatte “Forbes“ Produzenten, Anwälte, Manager und andere Mitarbeiter der Filmindustrie befragt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.