Viggo Mortensen hat keine Angst vor der Wildnis

+
Viggo Mortensen hat sich als Naturbursche geoutet. Foto: Guillaume Horcajuelo

München (dpa) - Der Schauspieler Viggo Mortensen ("Herr der Ringe") fürchtet sich nicht vor der Wildnis. "Ich käme dort zurecht – und wahrscheinlich besser als viele andere Leute", sagte er dem Nachrichtenmagazin "Focus". "Ich bin gern in der Natur. Je nachdem, wie lange man unterwegs sein will, nimmt man ein Zelt oder eine Schlafunterlage, etwas Wasser und Angelzeug", so der 57-jährige dänisch-amerikanische Schauspieler.

Er könne auch jagen und fischen, das habe er als Junge gelernt. "Ebenso wie man Tiere häutet und ausnimmt. Feuer machen ohne moderne Hilfsmittel ist schwierig, aber kriege ich noch hin."

Sich auf sich selbst verlassen zu müssen, wäre für ihn ebenfalls kein Problem: "Was mit der Wildnis gar nichts zu tun hat, ist, ob man allein sein kann. Speziell nachts. Essen aufzutreiben und Wasser ist das eine, aber man muss auf sich gestellt sein können", sagte Mortensen. "Wenn ich am Tag nicht etwas Zeit ganz für mich habe, werde ich schnell unleidlich. Andere Leute brauchen permanente Ansprache. Ich bin ganz gern allein und bin glücklich dabei."

Mortensens neuer Film "Captain Fantastic" kommt am 18. August in Deutschland ins Kino. Der Schauspieler verkörpert darin den Patriarchen einer Aussteiger-Familie in den Rocky Mountains.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.