Söhnchen Vernon Lindsay Vaughn

Vince Vaughn wieder Papa geworden

+
US-Schauspieler Vince Vaughn ist wieder Papa geworden.

Los Angeles - Der US-Schauspieler Vince Vaughn (43) ist zum zweiten Mal Vater geworden.

Söhnchen Vernon Lindsay Vaughn sei am Mittwoch nahe Los Angeles zur Welt gekommen, bestätigte ein Sprecher des „Hochzeits-Crasher“-Stars der US-Zeitschrift „People“ am Freitag. Er ist nach Vaughns Vater benannt.

Vaughn ist seit Anfang 2010 mit der Kanadiern Kyla Weber (34) verheiratet. Im Dezember 2010 bekam das Paar eine Tochter namens Locklyn Kyla. Zuvor hatte der Schauspieler eine Beziehung mit Jennifer Aniston. Die Co-Stars aus dem Streifen „Trennung mit Hindernissen“ trennten sich nach einem gemeinsamen Jahr.

Diese Promis könnten Doppelgänger sein

Diese Promis könnten Doppelgänger sein

Der Hollywood-Komiker ist ab September zusammen mit Owen Wilson in der Arbeitsplatzkomödie „Prakti.com“ in den deutschen Kinos zu sehen. Im Dezember läuft „Der Lieferheld - Unverhofft kommt oft“ in Deutschland an. Darin spielt Vaughn einen Mann, der als Samenspender hunderte Kinder zeugte, die er nach und nach kennenlernt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.