"Lunch der Nominierten"

Vorgeschmack auf die Oscars

+
Sandra Bullock.

Los Angeles - Knapp drei Wochen vor der Oscar-Verleihung gab es für die Stars am Montag einen Vorgeschmack auf die Preisgala.

Zum traditionellen „Lunch der Nominierten“ im Beverly Hilton Hotel erschienen Dutzende Filmschaffende, die auf Oscar-Gold hoffen können, darunter Meryl Streep, Sandra Bullock, Cate Blanchett, Bradley Cooper, Leonardo DiCaprio, Martin Scorsese und Alfonso Cuarón.

Nach Mitteilung der Film-Akademie wurden mehr als 150 Nominierte erwartet. Zum Lunch-Treffen sind neben den Stars auch die weniger bekannten Anwärter aus Sparten wie Filmschnitt und Kostümdesign eingeladen. Die Gäste stellten sich zum Gruppenfoto neben einer goldglänzenden Oscar-Statue auf. Sie flanierten im Blitzlichtgewitter der Fotografen, gaben Autogramme und stärkten sich danach beim Lunch.

Der Weltraumthriller „Gravity“ und die Kriminalkomödie „American Hustle“ gehen diesmal mit je zehn Nominierungen als Favoriten ins Oscar-Rennen. Das Sklavendrama „12 Years a Slave“ folgt mit neun Gewinnchancen. Hollywoods Trophäen-Gala geht am 2. März zum 86. Mal über die Bühne.

dpa

Treffen der Oscar-Kandidaten: Bilder

Treffen der Oscar-Kandidaten: Bilder

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.