VW-Star "Darth Vader" im Internet der Hit

+
Bei der Eröffnung eines VW-Werks im us-amerikanischen Chattanooga darf Darth Vader natürlich nicht fehlen.

Wolfsburg - Diese Werbung hat wahrscheinlich jeder schon einmal gesehen. Die Miniatur-Ausgabe von Darth Vader versucht seine Macht walten zu lassen. Der sechsjährige Max Page ist der Star des Werbespots und leider auch schwer krank.

Max Page ist mit sechs Jahren bereits ein Star. Der Steppke aus Kalifornien wurde mit dem VW-Werbespot als Darth Vaderberühmt. Das Video ist im Internet bei "YouTube" Kult und wurde bereits mehr als 20 Millionen Mal geklickt.

Page streift durch das Haus der Eltern und will allerlei Dinge in Darth-Vader-Manier zum Leben erwecken. Bei einer Waschmaschine, einem Hund, einer Babypuppe und einem Sandwich ist die Macht noch nicht mit ihm und er scheitert kläglich. Mittels Fernbedienung verhilft ihm dann sein Werbevater zum erhofften Erfolgserlebnis und seine Kräfte als Darth Vader scheinen zurückgekehrt.

Der Sechsjährige VW-Star hatte in seinem Leben nicht immer so viel Spass wie als junger Darth Vader. Er leidet an einem Herzfehler und musste seit seiner Geburt mehrfach operiert werden. Ein Herzschrittmacher sorgt dafür, dass sein Herz regelmäßig und richtig schlägt. Weitere Operationen werden noch folgen, doch der Junge hat im amerikanischen Fernsehen bereits verkündet, dass er ok ist.

Dabei rutschte ihm auch heraus, dass er Darth Vader und Star Wars überhaupt nicht kennt. Seiner Popularität tut das keinen Abbruch. Bis zum nächsten Dreh findet er vielleicht Zeit, sich von der Science-Fiction-Saga inspirieren zu lassen.

jb

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.