29 neue Anwärter

"Walk of Fame"-Sterne für Keaton und Tarantino

+
Quentin Tarantino bekommt einen Stern.

Los Angeles - Sternstunde für mehr als zwei Dutzend Stars: Michael Keaton, Quentin Tarantino und viele weitere Promis werden auf dem "Hollywood Walk of Fame" gewürdigt.

Die Schauspieler Michael Keaton, Steve Carell und Bradley Cooper gehören zu den Auserwählten, die ab 2016 mit einem Stern auf dem „Hollywood Walk of Fame“ geehrt werden sollen.

Auch Drehbuchautor und Regisseur Quentin Tarantino ist unter der Kandidaten, wie die Verleiher der Sternenplaketten am Montag in Hollywood bekanntgaben.

Zu den Musikern, deren Namen in den Zementplatten des berühmten Bürgersteigs verewigt werden, zählen Bruno Mars, LL Cool J, Cyndi Lauper, Adam Levine und der israelische Geiger Itzhak Perlman. Als Fernsehstars sollen unter anderem die Schauspielerinnen Kathy Bates und Debra Messing geehrt werden.

Die insgesamt 29 Anwärter wurden nach Mitteilung der „Walk of Fame“-Organisatoren unter Hunderten von Vorschlägen ausgewählt. Meistens sind es Filmstudios, die einen Star vorschlagen. Der Antragsteller muss die Kosten für die Sternen-Zeremonie in Höhe von 30 000 Dollar übernehmen. Die Termine für die Enthüllung der Plaketten im nächsten Jahr sind noch nicht bekannt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.