"Warte, bis es dunkel wird": Rückkehr eines Killers

+
Alfonso Gomez-Rejon war früher unter anderem persönlicher Assistent von Martin Scorsese. Foto: Kristin Murphy

Berlin (dpa) - Texarkana ist eine Kleinstadt im US-Bundesstaat Texas, unmittelbar an der Grenze zu Arkansas. Vor vielen Jahren haben sich hier grausame Morde abgespielt. In einer Halloween-Nacht aber kehrt das Grauen zurück in die Stadt.

Wie jedes Jahr an diesem Tag vergnügt sich die lokale Jugend in einem Autokino. Diesmal aber wird eines der Kids nach der Vorstellung ermordet. Allem Anschein nach ist der berüchtigte Killer von einst wieder da.

Die Regie zum Grusel-Werk stammt vom Texaner Alfonso Gomez-Rejon (bisher vor allem: TV-Serie "American Horror Story"). Ein Film gleichen Titels ("The Down That Dreaded Sundown") startete bereits 1976 in den US-Kinos.

(Warte, bis es dunkel wird, USA 2015, 86 Min., FSK ab 16, von Alfonso Gomez-Rejon, mit Travis Tope, Veronica Cartwright, Addison Timlin)

Warte, bis es dunkel wird

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.