Nach Alkohol-Fahrt

Teenie-Idol David Cassidy vor Gericht

+
David Cassidy spielte in den 70ern das Teenie-Idol "Keith" in der Fernsehserie "The Patridge Family".

Los Angeles - David Cassidy war in den 70ern der Herzenbrecher "Keith" aus "The Patridge Family". Zuletzt fiel er durch Trunkenheit am Steuer auf, die ihn jetzt vor Gericht führt.

David Cassidy (63), Teenager-Idol der 70er Jahre, ist wegen Trunkenheit am Steuer angeklagt worden. Das sagte ein Behördensprecher am Dienstag (Ortszeit) dem Promiportal „TMZ.com“. Cassidy war im Januar in Los Angeles festgenommen worden, nachdem er durch falsches Abbiegen aufgefallen war. Bei einem Alkoholtest soll er die erlaubten Werte um mehr als das Doppelte überschritten haben. Da der ehemalige Schauspieler und Sänger bereits zweimal Ärger wegen Alkohols am Steuer hatte, droht ihm nun eine Gefängnisstrafe bis zu einem Jahr, schreibt das Portal unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft.

Cassidy wurde 1970 mit seiner Rolle als singender Mädchenschwarm Keith in der beliebten TV-Serie „Die Partridge Familie“ bekannt. Die Lieder des Fernsehstars wurden zu Hits. Mit Songs wie „I Think I Love You“ und „I'll Meet You Halfway“ stürmte er die Charts.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.