"Wohlsein!"

Weine aus Loriot-Sketch gibt es jetzt wirklich

+
"Das Hupfheimer Jungferngärtchen" und der "Klöbener Krötenpfuhl" werden jetzt von einem Weingut an der Mosel vertrieben.

Bremen - "Oberföhringer Vogelspinne", "Hupfheimer Jungferngärtchen": Die Weine aus Loriots legendärem Vertreterbesuch-Sketch mit Evelyn Hamann gibt es jetzt wirklich zu kaufen.

Die Weine aus dem legendären Loriot-Weinsketch „Vertreterbesuch“ gibt es nun wirklich: Die „Oberföhringer Vogelspinne“, das „Hupfheimer Jungferngärtchen“ und der „Klöbener Krötenpfuhl“ werden am Montag (4. November) erstmals in Berlin ausgeschenkt. Die Loriot-Weine mit den Knollenmännchen-Etiketten stammen von der Mosel und wurden vom weltweit einzigen Weingut des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), dem Cusanus-Hofgut in Bernkastel-Kues, erzeugt und abgefüllt. Im Sketch „Vertreterbesuch“ versucht Weinvertreter Blümel (Loriot), Frau Hoppenstedt (Evelyn Hamann) Weine anzudrehen.

Das Weingut Cusanus-Hofgut gehört zum DRK-Sozialwerk Bernkastel-Wittlich und bewirtschaftet 18 Hektar Weinberge in Top-Mosellagen. Bereits im September war als erster Loriot-Wein die „Spätlese“ auf den Markt gekommen. Anlass für die Weinpräsentation sei der 90. Geburtstag (12. November) des 2011 gestorbenen Humoristen, teilte das DRK Bremen am Donnerstag mit. Der Erlös soll dem DRK in Bremen zugutekommen, das die Idee für die Weine hatte. „Das Geld fließt in unsere ehrenamtliche Arbeit“, sagte ein DRK-Sprecher. Die Loriot Design GmbH habe das Projekt unterstützt - und von Loriot gezeichnete Etiketten zur Verfügung gestellt.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.