Nach Kollaps

Wendler sagt "Let's Dance"-Finale ab - Schlimmer Verdacht

+
Das "Let's Dance"-Finale muss ohne Michael Wendler stattfinden.

Köln - Er wollte unbedingt beim heutigen Finale von "Let's Dance" dabei sein, doch am Mittwoch brach Michael Wendler plötzlich zusammen. Jetzt werden die Befürchtungen der Fans des Schlagerstars wahr.

Der 43-Jährige Sänger ist wegen seines Kreislaufkollapses nicht beim Finale der RTL-Tanzshow dabei. Ursprünglich sollte Wendler, der bereits ausgeschieden war,  wie alle übrigen Ex-Teilnehmer der laufenden Staffel im heutigen Finale in Köln noch einmal einen Auftritt haben. Wendler sei jedoch eine Woche lang krankgeschrieben und daher nicht dazu in der Lage, zitierte RTL das Management des Sängers.

Medien wie die Schleswig-Holsteinischer Zeitung schreiben unter Verweis auf den Wendler-Manager Markus Krampe, es bestünde sogar der Verdacht auf einen Herzinfarkt. 

Im Finale der Tanz-Show des Kölner Privatsenders stehen drei Frauen: Schauspielerin Jana Pallaske (37) sowie die Sängerinnen Sarah Lombardi (23) und Victoria Swarovski (22). RTL überträgt das Finale ab 20.15 Uhr.

Wie geht's für Michael Wendler weiter?

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.