Neues Zugpferd für sonnenklar.tv

Die Geissens werben für Schnäppchenurlaube

+
Die Geissens sind demnächst auf allen Kanälen zu sehen - als Werbestars für sonnenklar.tv

München - Die Geissens und sonnenklar.tv: Beide sind für Schnäppchenurlaube bekannt. Jetzt machen sie gemeinsame Sache. So sieht die Zusammenarbeit der RTL II-Stars mit dem TV-Sender aus:

Bisher waren Carmen und Robert Geiss vor allem auf RTL II zu sehen. In ihrer Sendung „Die Geissens - eine schrecklich glamouröse Familie“ gehen sie zur Zeit jeden Montag auf Weltreise. Diesem Hobby gehen sie ab sofort auch für sonnenklar.tv nach. Der Reiseshoppingsender hat das Paar als neue Werbefiguren vorgestellt.

20 Jahre RTL II: Die Geschichte des Senders in Fotos

20 Jahre RTL II: Die Geschichte des Senders in Fotos

„Reisen mit den Geissens“ lautet das Motto. Ab Januar laufen Spots mit dem Paar auf allen Fernsehsendern. Dabei soll es aber nicht bleiben. Familie Geiss testet die Angebote von sonnenklar.tv persönlich. Schließlich kennen sich die Pfennigfuchser mit Luxusurlauben zum kleinen Preis aus.

bea

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.