Wettquoten: Wer ESC-Favorit ist - und welche Chancen Lena hat

+
Lena ist Mitfavoritin

Düsseldorf - Die Wettquoten sind ein Indiz für das ungefähre Abschneiden der Teilnehmer beim "Eurovision Song Contest". Rund 36 Stunden vor dem Wettbewerb gibt es einen klaren Favoriten.

Seit dem zweiten Halbfinale am Donnerstag stehen die 25 Teilnehmer fest, die am Samstagabend um den Sieg kämpfen. Geht es nach dem Wettanbieter bwin, gibt es einen klaren Favoriten: Bei einem Frankreich-Sieg gibt es für einen Euro Einsatz nur 2,55 Euro zurück (Stand Freitag, 10 Uhr). 

Amaury Vassili, 20-jähriger Schönling, hat mit seinem auf korsisch und in Paul-Potts-Manier gesungenen Titel "Sognu" die besten Karten.

Lena Meyer-Landrut: Ihre Karriere, ihr Jubel, ihre Nackt-Aufnahmen

Lena Meyer-Landrut: Ihre Karriere, ihr Jubel, ihre Nackt-Aufnahmen

Auf Platz 2 in den Wettquoten haben sich Jedward hervorgearbeitet. Die irischen Zwillinge galten zunächst nur als Außenseiter, haben aber in den letzten Tagen immer mehr Sympathien gesammelt - 6:1 lautet die Quote für einen Sieg.

Schon auf  Platz 3 in der Wettquoten-Liste rangiert Lena mit einer Quote von 6,5:1, gefolgt von Aserbaidschan (9:1), Großbritannien (11:1) und Dänemark (17:1).

al.

Eurovision-Finale: Lena und ihre Konkurrenten

Eurovision-Finale: Lena und ihre Konkurrenten

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.