Whitney Houston widmet Auftritt Michael Jackson

+
Whitney Houston bei ihrem Auftritt in der Londoner O2-Arena

London - Superstar Whitney Houston hat ihren Auftritt in der Londoner O2-Arena am Sonntagabend Michael Jackson gewidmet. Der "King of Pop" habe fünf Jahrzehnte "für uns alle gelebt", meint die Pop-Diva.

“Er hat fünf Jahrzehnte für uns alle gelebt und nun danken wir ihm“, sagte die 46-Jährige in der ausverkauften Konzerthalle vor 23 000 Zuschauern. In Anspielung an Jacksons Hit “You Are Not Alone“ fuhr sie fort: “Wir sind allein, singen diesen Song für Dich“. Jackson hätte in derselben Arena im vergangenen Juli seine Konzertreihe mit 50 Shows starten sollen. Er starb am 25. Juni 2009 an einer Überdosis starker Medikamente, die ihm sein Arzt verabreichte.

Die angeschlagene Sängerin konnte auch in London nicht mit ihrer bekannten Sangeskraft überzeugen. Ihre Stimme wirkte heiser und krächzend. Sei sei jedoch begeistert, dass sie wieder auf der Bühne stehe und dass ihre Mutter Cissy im Publikum sitzt. Houston kommt mit ihrer elfköpfigen Band im Mai nach Berlin (12.), Leipzig (13.), Hannover (16.), Hamburg (17.) und München (21.). Dafür gibt es noch Karten. Die Welttournee “Nothing But Love“ umfasst 50 Termine.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.