Wieder solo:  Marc Terenzi und Gina-Lisa

+
Aus nach sechs Monaten: Marc Terenzi und Gina-Lisa haben sich getrennt.

Berlin - Nach sechs Monaten ist jetzt Schluss: Marc Terenzi , der Ex von Popsängerin Sarah Connor und “Topmodel“-Kandidatin Gina-Lisa Lohfink haben sich getrennt.

Der 31-jährige Amerikaner bestätigte laut Presseberichten die Trennung, “Gina und ich sehen uns nicht mehr. Wir hatten eine wunderbare Zeit, doch wir haben beide zu viel zu tun, um eine Beziehung führen zu können.“

Die Beziehung dauerte demnach sechs Monate. Diese sei immer etwas ganz Besonderes gewesen, sagte Terenzi. “Aber wir haben uns nie viel versprochen - haben nie gesagt, wie lange das mit uns gehen soll.“

Die Gina-Lisa (22) hat nämlich noch viel vor, “Ich habe aktuell sehr viele Projekte. Am wichtigsten ist mir jetzt meine Familie, die mir immer zur Seite steht.“

Lohfink steht lut Medien für eine neue Show “Gina-Lisas Best Buddy“ vor der Kamera, und Terenzi arbeitet an seinem Debüt als Filmemacher. Sarah Connor und ihr Ehemann Marc Terenzi hatten Anfang November 2008 nach sechsjähriger Beziehung ihre Trennung bekanntgegeben. Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder. Die kirchliche Hochzeit und deren Vorbereitungen waren im Sommer 2005 in einer neunteiligen Serie bei ProSieben zu sehen unter dem Titel “Sarah & Marc in Love“.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.