Wiesn-Maßkrug dieses Jahr in Rosatönen

+
Laura (l) und Maja präsentieren auf dem Oktoberfestgelände den offizielle Wiesn-Maßkrug 2016. Foto: Sven Hoppe

München (dpa) - Gut drei Wochen vor Beginn des Oktoberfestes ist am Dienstag in München der offizielle Wiesn-Maßkrug präsentiert worden.

Das begehrte Sammlerstück ist in diesem Jahr in einer besonders auffälligen Farbe gehalten: Vor einem rosafarbenen Hintergrund zeichnet sich ein ebenfalls rosafarbenes Riesenrad ab, vor dem ein grünes Paar tänzelt. Das Motiv entlockte Kabarettistin Franziska Wanninger bei der traditionellen Maßkrugrede einen bissigen Kommentar: Es könne sich bei dem Paar auch um Polizisten handeln.

Das Thema Sicherheit spielt auf dem Oktoberfest (17. September bis 3. Oktober) in diesem Jahr eine große Rolle. Die Stadt will zahlreiche zusätzliche Sicherheitskräfte anheuern, so dass in Spitzenzeiten bis zu 450 Ordner zeitgleich auf der Wiesn sind.

Dass die Sicherheitslage auch Unruhe unter die Gäste bringt, zeigt, dass Unternehmergattin Regine Sixt ihre Damen-Wiesn mit zahlreichen Prominenten in diesem Jahr abgesagt hat. Die Verantwortung für ihre Gäste könne sie nicht übernehmen, zitierte die "Abendzeitung" die Mietwagen-Unternehmerin. Die Wirte lassen sich indes von einem drohenden Besucherwegfall nicht aus der Ruhe bringen. "Wir haben auch die Wiesn 2001 überstanden, nach den Anschlägen in New York", betonte Wirtesprecher Toni Roiderer.

Oktoberfest

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.