Kein Botox für Kim Wilde

+
Kim Wilde setzt auf ihre natürliche Schönheit. Von Botox gegen die Falten möchte sie die Finger lassen.

Berlin - Die 49-jährige Popsängerin Kim Wilde will ihre Falten nicht wegspritzen lassen und gefällt sich heute sogar besser als in ihrer Jugend.

Sie sagte der Zeitschrift “in“: “Botox kommt mir nicht ins Gesicht, ich möchte in Würde altern.“ Die 80er-Jahre-Ikone gefällt sich heute sogar besser als damals. “Meine Stimme klingt heute viel besser, gereifter, kräftiger. Dafür verbringe ich heute mehr Zeit vor dem Spiegel mit sündhaft teuren Cremes.“

Früher war sie innerlich ziemlich unentspannt, wie die Engländerin sagte. “Ich war einfach nur schüchtern und verunsichert. Die finstere Miene war mein Sichtschutz.“ Sie habe sich lange Zeit für den einsamsten Menschen überhaupt gehalten. “Erst als ich mitbekam, wie isoliert Michael Jackson lebte, revidierte ich meine Meinung“, sagte Kim Wilde.

apn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.