Entschluss mit 15

Will Smith: Karriere dank untreuer Ex-Freundin

+
Will Smith wollte der berühmteste Entertainer der Welt werden, weil ihn eine Freundin betrogen hatte.

Los Angeles - Es gibt schon ungewöhnliche Gründe, wie Berufswünsche entstehen können. Bei Hollywood-Star Will Smith war es ein gebrochenes Herz.

Der 47-Jährige ("Men in Black") kam dank einer untreuen Ex-Freundin zur Schauspielerei. "Als ich 15 Jahre alt war, hat meine Freundin mich betrogen. Von diesem Moment an, dieser bizarren psychologischen Wendung, wollte ich der berühmteste Entertainer der Welt werden", sagte Smith in einem Gespräch mit Schauspielkollege Benicio del Toro (48) für das US-Magazin "Variety". "Ich war der Überzeugung, dann könne mich meine Freundin gar nicht mehr betrügen."

Nur wenige Jahre später startete der heute dreifache Familienvater eine Karriere als Rapper. Ab 1990 spielte Smith dann seine erste Hauptrolle in der Sitcom "Der Prinz von Bel-Air".

Will Smith & Jada Pinkett-Smith - Das Geheimnis ihrer Ehe

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.