30 neue Songs aufgenommen

Will Smith kündigt Rückkehr ins Musikgeschäft an

+
Will Smith hat seine Musikkarriere lange schleifen lassen, jetzt plant er ein Comeback. Foto: Nina Prommer

Los Angeles (dpa) - Will Smith (47) will mit voller Kraft zurück ins Musikgeschäft. "Ich schüttel' den Rost ab, klopfe den Staub 'runter", sagte er in der Beats 1 Show auf Apple Music am Montag (Ortszeit).

Er habe 30 neue Songs aufgenommen. "Sechs oder sieben mag ich wirklich sehr, bei denen versuche ich, die Ideen richtig herüberzubringen." Er sei "ziemlich sicher", sagte Smith, im Sommer 2016 auf eine weltweite Tour zu gehen.

Erst vor wenigen Tagen hatte er zusammen mit der kolumbianischen Gruppe Bomba Estereo den Remix "Fiesta" veröffentlicht. Darin beweist Smith, dass er nicht nur auf Englisch, sondern auch auf Spanisch rappen kann.

Der Schauspieler, Filmproduzent und Musiker gab zu, dass sich viel verändert habe seit seinen Anfängen im Musikgeschäft. "40 ist das neue 30, vielleicht ist sogar 50 das neue 30", sagte der 47-Jährige, der auch unter dem Pseudonym The Fresh Prince großen Erfolg hatte. Er versprach, weitermachen zu wollen "bis ich 70 oder 80 bin". "Ich versuche immer noch, meine Stimme zu finden. Ich möchte so viele Dinge sagen. Ich kämpfe damit, sie auf eine Weise zu sagen, die zum Geschmack der Musik passt, die ich mögen würde."

Smith auf Beats 1 - Video

Will Smith auf Facebook

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.