Bungee-Sprung

Will Smith springt über den Grand Canyon aus Helikopter

+
US-Schauspieler Will Smith (50)

US-Schauspieler Will Smith (50) ist an einem Bungee-Seil aus einem Helikopter über den Grand Canyon (USA) abgesprungen. Kameras haben diese spektakuläre Aktion gefilmt und zwar aus einem Grund.  

Phoenix - US-Star Will Smith ist zur Feier seines 50. Geburtstags an einem Bungee-Seil aus einem Hubschrauber hoch über dem Grand Canyon im US-Bundesstaat Arizona gesprungen. Das Spektakel wurde am Dienstag (Ortszeit) live in seinem Youtube-Kanal übertragen. 

Zuerst ist der Schauspieler („Men in Black“) noch nervös - doch nach seinem Sprung ruft er in die Kamera: „Pure Glückseligkeit.“ Unter den Zuschauern waren Smiths Frau Jada, die beiden gemeinsamen Kinder, sein ältester Sohn aus einer früheren Beziehung sowie zahlreiche weitere Verwandte.

Noch am Seil über der Schlucht baumelnd rief Smith bereits voller Freude: „Das ist eines der schönsten Dinge, die ich je in meinem Leben gesehen habe.“

Auf Youtube ist der Sprung von Will Smith zu sehen.

Will Smith hat seinen 19 Jahre alten Sohn Jaden und dessen Musikvideo zum Song „Icon“ in einer Parodie ordentlich aufs Korn genommen. Unfassbar witzig!

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.