Ex-Lindenstraßen-Schauspieler ganz stolz

Willi Herren: Opa mit 38 Jahren

+
Ballermann-Hits-Sänger Willi Herren wurde selbst früh Vater. Nun ist er Großvater geworden.

Köln - "Lindenstraße"-Schauspieler und Ballermann-Hitsänger Willi Herren hat ein Enkelkind bekommen - mit gerade einmal 38 Jahren. So früh schon Opa? Wir haben nachgerechnet.

"Mein erster Tag als Opa freu mich wie Bolle", jubelte Willi Herren am Donnerstag auf seiner Facebook-Seite. Dabei ist der Schauspieler und Partysänger gerade 38 Jahre alt. Wie ist er so früh Opa geworden?

Der Party-Hitsänger und Ex-Darsteller von "Lindenstraßen"-Charakter Olli Klatt wurde selbst schon früh Vater: Als sein Sohn Stefano zur Welt kam, war Willi Herren erst 20 Jahre alt. Nun hieß Stefano, der inzwischen 18 Jahre alt ist, mit seiner Freundin Lorena das erste gemeinsame Kind willkommen.

Großvater Herren war so stolz, dass er auf seiner Facebook-Seiteallerlei Details über den Enkel ausplauderte: 53 Zentimeter groß und 3830 Gramm schwer ist der Kleine, der den Namen Emilio-Willi bekam.

"Man is dat schön !!!", bekundete Herren, und auch die Fans freuten sich mit: Bislang hat der Ballermann-Barde über 300 Glückwünsche erhalten.

Ob sich Willi Herren nun zum liebevollen Opa und Leisetreter wandelt? In der Vergangenheit war er mehrmals mit dem Gesetz in Konflikt gekommen, unter anderem wegen Körperverletzung.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.