William und Kate besuchen verwüstetes Dorf

+
William und Kate besuchen verwüstetes Dorf.

Slave Lake/Kanada - Auf ihrer Reise durch Kanada haben William und Kate am Mittwoch ein Dorf besucht, das im Mai von einem Brand verwüstet wurde. Wie ihr überraschender Besuch ablief:

Das Paar traf per Flugzeug in Slave Lake ein und fuhr dann mit einem Bus durch die Straßen. Beide gingen auch zu Fuß durch das Dorf, sprachen mit Bewohnern und betrachteten die niedergebrannten Gebäude.

William und Kate in Kanada

William und Kate in Kanada

Der Besuch werde “hoffentlich die Stimmen vieler Menschen heben“, sagte die Einwohnerin Shauna Fiddler. William und Kate fuhren dann noch zum örtlichen College, wo sie mit Bewohnern von Slave Lake, mit Feuerwehrleuten und Polizisten sprachen. Der Besuch in dem Ort war zuvor nicht angekündigt worden. Eigentlich wollte sich das Paar den Tag freinehmen. Nach dem Besuch in Slave Lake reiste das Paar mit unbekanntem Ziel weiter. Die nächsten offiziellen Termine standen am Donnerstagabend in Calgary an.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.