Was da wohl serviert wird?

William und Kate laden die Obamas zum Dinner ein

+
William und Kate werden mit den Obamas speisen. Das letzte Treffen in London ist bereits einige Zeit her: Damals, im Jahr 2011, waren Kate und William noch keine Eltern.

Washington/London - Barack und Michelle Obama werden während ihres Aufenthalts in London auch mit Prinz William und seiner Frau Kate zusammentreffen.

"Der Herzog und die Herzogin von Cambridge geben am Freitag ein Abendessen für Präsident und Frau Obama", teilte der Kensington Palast am Montag mit. "Ihre Königlichen Hoheiten freuen sich sehr darauf, den Präsidenten und die First Lady im Palast willkommen zu heißen."

Der US-Präsident trifft am späten Donnerstagabend aus Saudi-Arabien kommend in London ein. Dort trifft er am Freitag Queen Elizabeth II. und Premierminister David Cameron. Am Sonntag fliegt Obama weiter nach Deutschland. Im Dezember 2014 stattete das royale Paar dem US-Präsidenten im Zuge ihres New York Trips einen kurzen Besuch in Washington ab.

Kate und William sind gerade erst von ihrer Südostasien-Reise zurückgekehrt. Bei ihrer letzten Station in Indien erinnerten die beiden an einen historischen Moment.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.