Williams Hochzeit: Londoner U-Bahnfahrer wollen streiken

+
Die Londoner U-Bahnfahrer wollen just an dem Tag der Hochzeit von Prinz William für höhere Feiertagszuschläge streiken.

London - Londoner U-Bahn-Fahrer drohen ausgerechnet am Hochzeitstag von Prinz William und Kate Middleton mit einem Streik.

Die Gewerkschaft ASLEF erklärte am Montag, ihre Mitglieder könnten im Streit um Feiertagszulagen am 29. April die Arbeit niederlegen. Der Hochzeitstag des Kronprinzen wurde bereits zum Feiertag erklärt.

Diese Bürgerlichen haben in Königshäuser eingeheiratet

Diese Bürgerlichen haben in Königshäuser eingeheiratet

Ein Streik würde also keine Pendler treffen, dafür aber Tausende Schaulustige, die zu dem königlichen Großereignis in London erwartet werden. Im Streit um die Zulagen streikten die U-Bahn-Fahrer bereits am 26. Dezember. Im vergangenen Monat hatten die Gewerkschaften erklärt, im Jahr 2011 sei verstärkt mit Streiks zu rechnen, weil die Arbeiter die Auswirkungen des britischen Sparprogramms zu spüren bekommen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.