Williams: Marylin Monroe wie eine Freundin

+
Michelle Williams hat mit dem verstorbenen Heath Ledger eine Tochter.

Berlin - Obwohl sich die beiden nie kennengelernt haben, sieht die Schauspielerin Michelle Williams  in der verstorbenen Hollywood-Legende Marlyin Monroe eine Freundin.

Michelle Williams (31) fühlt sich Hollywood-Ikone Marilyn Monroe sehr nah. “Ich schätze, sie ist für mich wie eine Freundin“, sagte die Schauspielerin in einem Interview mit der Nachrichtenagentur dpa. “Man fühlt so viele Sachen für eine Freundin. Man bewundert einige ihrer Eigenschaften, und man ist traurig, dass sie sich einiger ihrer Fähigkeiten selbst gar nicht bewusst ist.“ Williams verkörpert in dem Film “My Week with Marilyn“ die 1962 gestorbene Monroe. Für ihre fulminante Darstellung wurde Williams Anfang des Jahres mit einem Golden Globe ausgezeichnet. Der Film startet kommende Woche in den Kinos.

Hollywoods neue Geld-Rangliste

Hollywoods neue Geld-Rangliste

Wie Monroe kennt auch die 31-Jährige Unsicherheit. “Sie ist einfach immer da.“ Allerdings könne sie damit besser umgehen als Marilyn Monroe. “Aber ich konnte mich damit identifizieren - und dieses Gefühl für die Rolle benutzen.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.